Frauenfrühstück

Vortragsthemen von Lore Grasl


FreundinnenEchte Freundinnen

Freundschaft macht Glück strahlender und Unglück leichter. Weil unsere Gesellschaft in vielen Bereichen unpersönlich und anonym ist, sind echte Freundinnen für uns immer wichtiger.

Aus schwierigen Erfahrungen wissen wir, dass es auch Menschen gibt, die Freundschaft sehr egoistisch leben. Viele wurden von Freunden enttäuscht und fragen darum: „Woran kann ich wahre Freundinnen erkennen?“
Eine sehr tiefe und lebensnahe Sicht, wie echte Freundschaft aussieht, gibt uns Jesus Christus. Mit allen die an ihn glauben, lebt Christus eine Freundschaft, wie sie liebevoller und umfassender nirgends sonst zu finden ist.
weiterlesen


Lebensspuren

Ich wünsche mir, dass von meinem Leben gute Spuren bleiben. Jede Frau hinterlässt in ihrem Leben Spuren, in ihrem Umfeld, bei der Arbeit, beim Partner und bei den Kindern.

Auch trägt jede Frau Spuren anderer in sich, die ihr Verhalten, ihr Denken und ihre Meinung beeinflussen. Welche Spuren haben uns bisher geprägt? Und welche hinterlassen wir im Leben anderer?
Die beispielhaften Schicksale der Frauen aus dem Stammbaum von Jesus Christus zeigen uns, dass durch SEINE Hilfe auch schwierige Lebensspuren zu Segensspuren werden.
weiterlesen


Frau Regenschirm

Sehnsucht nach Geborgenheit

Wir Menschen sehnen uns nach Geborgenheit. Etwas das uns beschirmt und beschützt in vielen Herausforderungen unseres Lebens.

Zwischenmenschliche Gleichgültigkeit, weltweite Seuchen, unheilbare Krankheiten, immer neu aufflackernde Kriege und anhaltende Bedrohung durch Terror, bringen Angst, Einsamkeit und Kälte in unsere menschliche Seele. Darum verspüren viele Menschen eine neue, tiefe Sehnsucht nach Geborgenheit.
Wenn mir Geborgenheit fehlt, kann die Kälte unserer schwierigen Zeit, jede Freude und jede Hoffnung in meinem Herzen zerstören.
Ein lebenserfahrener Mensch beschreibt in der Bibel, wie er mitten in der harten Wirklichkeit seines Lebens, tiefe Geborgenheit in Gott gefunden hat.
weiterlesen


Haende Wasser

Durst nach Leben

Lebensdurst ist ein tiefes und starkes menschliches Bedürfnis. Oft sind wir auf der Suche nach Mitteln und Wegen, um unseren Durst nach Leben zu stillen.

Um Erfüllung zu finden, riskieren Menschen viel und bezahlen oft einen hohen Preis. Leider wird ihr Durst dadurch nicht gestillt, sondern immer brennender.
Gott kennt und sieht unseren Lebensdurst. Er bietet darum allen Menschen an, ihren Lebensdurst umsonst zu stillen.
weiterlesen


Frau belastet

Von Lasten befreit

Vieles im Leben ist wichtig und erstrebenswert. Manche Anforderungen des Alltags werden zu einer schweren Last. Was bewahrt uns davor, dass uns solche Lasten entkräften?

Immer wieder denken wir darüber nach, wie wir unsere Belastungen reduzieren können. Veränderungen führen oft zu Konflikten mit meinen Mitmenschen. Wie kann ich erkennen, welche Lasten ich wirklich loswerden muss? Kann ein tiefer, persönlicher Glaube mir Mut und Lebenskraft zurück bringen?
weiterlesen


Herz

Behüte Dein Herz

Ein gesundes Herz ist für uns Menschen lebenswichtig. Das Herz ist mehr als ein Organ, es ist auch ein wichtiger Teil meines Wesens. Darum fragen wir: „Was bewegt mein Herz, was betrübt und was erfreut es?“

Vieles stürmt in unser Herz und beeinflusst unser Leben und unsere Gefühle. Alles was wir tun, denken, reden, wie wir handeln und wie wir reagieren kommt auch aus unserem Herzen.
Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus. – Sprüche 4 V. 23
Die Bibel bezeichnet mit Herz das Zentrum unserer Persönlichkeit. Unsere Lebensgeschichte ist die Geschichte unseres Herzens. Gott sieht unser Herz und möchte uns helfen, mit einem gesunden Herzen zu leben.
weiterlesen


Frau weint

Weg aus der Angst

Für zahlreiche Lebenssituationen brauchen wir Mut. Wenn uns der Mut schwindet, spüren wir oft die Angst. Nicht allen Menschen sieht man ihre Ängste an und dennoch leiden sehr viele darunter.

Manche Ängste erleben wir Menschen sehr bewusst, aber die Meisten sind doch tief in unserer Seele vergraben.
In der Bibel beschreiben Menschen sehr aufrichtig ihre persönlichen Ängste. Gott kennt die Angst in der Seele seiner Geschöpfe und will ihnen helfen.
weiterlesen


Frau Nachdenklich

Warum lässt Gott das zu?

„Warum lässt Gott das zu,“ fragen viele Menschen, besonders wenn sie Schweres erleben. Leichtfertige oder oberflächliche Antworten helfen ihnen dann nicht.

Auch wohlgemeinte, menschliche Ratschläge, machen Menschen in Not meistens noch einsamer und trauriger.
In Gottes Wort finden wir mögliche Ursachen, die uns Antworten auf diese Frage geben können. Gott kennt unsere Leiden und nimmt sich ihrer an. Dies habe ich selbst in meinem Alltag erlebt, ähnlich wie viele liebe Menschen, die mir von ihren Leiderfahrungen berichteten.
Gott kennt Leid, er opfert seinen Sohn Jesus Christus am Kreuz von Golgatha und schenkt uns durch ihn eine neue, ewige Hoffnung.
weiterlesen


Gott mein Vater

Kann ich Gott vertrauen? Bin ich bei ihm geborgen? In mancher schwierigen Situation habe ich erfahren, wie Gottes Nähe mir geholfen hat. Für mich sind das Glücksmomente, wie ich sie ähnlich mit meinem Vater erlebte.

Vielleicht haben wir aber auch keine guten Erinnerungen an unsern Vater? Oder wir haben/hatten keinen Vater?
Umso wichtiger kann es für uns sein, Gott den Vater zu kennen. In der Bibel offenbart sich Gott uns Menschen. Wir erfahren hier einiges über Gottes Eigenschaften und wie er, als Vater, mit uns Menschen leben möchte.
weiterlesen


Verletzte Herzen

Für harmonische Beziehungen ist ein heiles, positives Herz wichtig. Mit einem unverletzten Herzen fühlen wir uns wohl und haben Kraft unser Leben zu meisten.

Immer wieder geschieht es, dass mich jemand durch Lieblosigkeit, Unterstellung oder Bosheit verletzt. Bleibt dann mein Herz verletzt, kann es mein Leben in eine ungute Richtung führen. 
Es ist wichtig Verletzungen nicht sich selbst zu überlassen, sondern bewusst anzugehen. Die schlimmsten Verletzungen hat Jesus Christus selbst erlebt, deshalb kann er unser verletztes Herz verstehen und heilen.
weiterlesen


FrauSanduhr

Zeit zum Leben

Haben wir Zeit für schöne Dinge, sind wir entspannt und freuen uns. Fühlen wir uns gejagt durch Termine und Ereignisse zerrinnt uns die Zeit.

Wir verfügen über Zeit und niemand weiß, wie viel ihm davon gegeben ist.
Die Zeit, in der sich unser Leben abspielt, ist begrenzt und wir können damit unterschiedlich umgehen. Wir können die Zeit nutzen oder verschwenden, wir können Zeit gewinnen oder verlieren, sie versäumen, vertrödeln und sich die Zeit vertreiben oder sie totschlagen. Aber alles hat seine Stunde, seine Zeit. Zeit ist ein Geschenk von Gott.
weiterlesen


Lebenskrisen

Chancen in Lebenskrisen

Würde sich in unserem Leben nie etwas verändern, blieben uns manche Chancen verborgen. Verschiedene Veränderung nehmen wir zunächst als Krise wahr. Krisen mögen wir nicht, aber sie gehören zum Leben.

Jede Frau, ob mit oder ohne Familie durchlebt verschiedene Lebenskrisen.
Ein Lebenstraum platzt – Scheidung – Scheitern am Arbeitsplatz – Kündigung – Empty-Nest – Wechseljahre – Krankheit –  Tod eines geliebten Menschen – usw.
Wie gehen wir durch solche Krisen und vor allem, wie kommen wir heraus? Geschwächt, depressiv oder gestärkt, bereit für Neues?
Kann uns der Glaube an Gott helfen, Lebenskrisen zu meistern? Gott bietet uns in seinem Wort ein Fundament, das den Lebenskrisen standhält.
weiterlesen


FrauSchwiegermutter

Schwiegermutter – Schwiegertochter

In unserer Familie wünschen wir uns Liebe und Zusammengehörigkeit. Die Beziehung zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter ist innerhalb der Familie etwas besonderes.

Es ist die Verbindung zwischen zwei Frauen und ihrem Mann, bzw. ihrem Sohn! In dieser Dreiecksbeziehung können unausgesprochene Erwartungen, unbewusste Verlustängste oder persönliche Konflikte entstehen.
Können wir über unsere Erwartungen sprechen? Wodurch werden wir fähig, unsere Befürchtungen zu verarbeiten? Was können wir zum Gelingen dieser Beziehung beitragen?
Unser Glaube an Gott und sein Wort kann uns helfen, Chancen dieser besonderen Beziehung zu entdecken und zu leben. 
weiterlesen


Kerze

 Advent – Marias Lobgesang

Gott begegnet Maria. Am Anfang des Lukasevangeliums sagt Maria: „Gott hat meine Niedrigkeit gesehen. Die Freude fängt bei mir ganz unten an. Ich erlebe Gottes Wirken bei mir!“

Maria beschreibt dann weiter Gottes Linie durch die Weltgeschichte und wie ER alles in SEINER Hand hält. So wie Gott Maria in seine Linie durch die Weltgeschichte mit hinein nimmt, mit ihr Geschichte schreibt, so möchte Gott auch uns und unser Leben in seine Geschichte mit einbauen. Sind wir bereit IHM zu begegnen?
weiterlesen


Frau-veranst.
Lore Grasl spricht
bei Frauentreffen

Bibel-Frau125.
Themen für
Frauenfreizeiten

.Lore 150Referentin Lore Grasl

Darf ich mich vorstellen?

In einer christlichen Familie aufgewachsen kam ich als Teenager zum Glauben an Jesus Christus. 1974 heiratete ich meinen Mann Mathias. Wir sind glücklich und sehr dankbar, dass uns zu drei Kindern, noch zwölf Enkel  geschenkt wurden.
Nach meiner Ausbildung zur Krankenschwester, absolvierten wir als Ehepaar eine biblische Ausbildung und waren anschließend als Pastorenfamilie im Gemeindedienst tätig.
Als Referentin für christliche Frauenveranstaltungen bin ich beim Missionswerk „Dienstgemeinschaft Gemeinde“ angestellt.

Meine Themen geben Frauen biblische Orientierung für ihre Beziehungen in Familie und Gemeinde. Mein Leben und Dienst soll bezeugen, dass Christus ein erfülltes, gesegnetes Leben für uns bereithält.
weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email