Warum unbedingt Jesus?


Draußen war Schmuddelwetter, aber im Hotelsaal war die Freude und Überraschung groß, als neben bekannten Gesichtern auch etliche Außenstehende zu unserem Vortrag kamen. Es waren etwa 60 Gäste da, der Raum war voll und es herrschte eine offene und interessierte Atmosphäre.

Die Gemeinde hatte sich vorgenommen, die frohe Botschaft von Jesus Christus, den Menschen in der Nachbarstadt, etwa 30 Kilometer entfernt, zu bringen. Da es dort keine entsprechende Gemeinde gab, starteten die Geschwister mit einigen vorbereitenden Aktionen, bevor sie mich dann einluden, an einem evangelistischen Vortragsabend ihr Redner zu sein. Der Veranstaltungsort befand sich in einem zentral gelegenen Hotel in der Nachbarstadt.

Im Vorfeld dieses Abends gab es bei einem Teil, der überwiegend katholischen Bevölkerung, einen gewissen Widerstand. Dies ließ uns alle umso gespannter sein, wie viele Menschen der Einladung zum Vortragsabend folgen würden. Als „Werbemittel“ hatten die Geschwister Plakate, Zeitungsanzeigen und Flyer eingesetzt. Dazu kam natürlich und hauptsächlich das persönliche Einladen der Verwandten, Freunde und Bekannten.

Das Thema „Warum unbedingt Jesus?“ wurde gewählt, weil sich gerade an Christus die Geister scheiden. Erst wenn wir über Jesus Christus und nicht allgemein über Gott reden, wird Evangelisation wirklich relevant.

Im Anschluss an den Vortrag wurden die Gäste noch zum Verweilen eingeladen. Die Meisten blieben auch da und es ergaben sich an den Tischen viele vertiefende Gespräche, zum Inhalt des Vortrages und über den christlichen Glauben.
Ein Punkt, auf den ich in meinem Vortrag immer wieder hingewiesen hatte, ist der Unterschied zwischen  menschlichen Erklärungen und der wirklichen Klarheit, die Gott selbst durch sein Wort, in uns Menschen wirkt. Etliche Menschen wurden bereit, mit Geschwistern der Gemeinde regelmäßig die Bibel zu lesen. Dafür hatten wir gebetet und nun danken wir dem Herrn, dass er unsere Gebete so gnädig erhört hat. Wir glauben dass Gott, der durch sein Wort die Menschen so klar angesprochen hat, diese auch von der Notwendigkeit ihrer persönlichen Rettung durch Christus überführen wird.

Wir danken dem Herrn, dass er den Geschwistern den Mut zu diesem Vortragsabend in einer fremden Stadt gegeben hat. Wir danken unserem Herrn für sein Reden und Wirken, durch sein lebendiges Wort.


Them-Vortraege.
Evangelistische
Vortragsthemen >

.
Seminare über

persönliche Evangelisation >

.
Evangelistische Dienste
von Mathias Grasl
>