Gebetsbrief

Rückblick auf 30 Jahre Segen – Wunderbare Dienste in biblischen Gemeinden!


Ihr lieben Beter/innen,
wir grüßen Euch herzlich in der Hoffnung, dass es Euch gut geht. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn durch eine kurze Antwort unsere Hoffnung konkretisiert wird und bedanken uns besonders für Eure Gebete.
Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht abgewiesen noch seine Gnade von mir gewendet hat! (Psalm 66 Vers 20)
In diesen Worten liegen viel Vertrauen und Zuversicht, sie sind eine großartige Verheißung für unsere Gebete. Wir können die Kraft unserer Gebete nicht nur erfahren, wenn wir uns mit unseren Anliegen in der Stille an den Herrn wenden. Wir dürfen sie auch erfahren, wenn wir in seinem Namen und Auftrag unterwegs sind und seine Gnade immer wieder erleben.

Ein dankbarer Rückblick auf den Dienst im Juli / August 2019

Predigten in Michelstadt – Heilbronn – Gemmingen – Bad Rappenau. Die Gottesdienste waren schöne Begegnungen mit lieben, vertrauten Geschwistern. Nach jedem Gottesdienst sprachen wir mit etlichen Geschwistern und Gästen. Alles was wir hörten, gab uns viel Grund unserem Herrn Jesus zu danken, ihn aber auch für manche Not der Geschwister zu bitten.

Letzten Herbst war Lore zum ersten Mal zum Frauenfrühstück in Düren. „Du musst wiederkommen“, sagten dort einige Besucherinnen. Lore war sehr berührt über die Herzlichkeit, mit der sie wieder aufgenommen wurde. Viel positive Resonanz zeigte wie wichtig und aktuell das Thema „Zeit zum Leben“ ist!
„Du hast nur für mich gesprochen, vielen Dank für Deinen hilfreichen aktuellen Vortrag!“ verabschiedete sich eine Teilnehmerin mit einer herzlichen Umarmung! Lore ist unserem HERRN dankbar für die schönen Stunden in Düren.

Im August konnten wir in Langensteinbach auf zwei Familienfreizeiten über Erziehungsthemen referieren. Unsere Themen waren – Humor im Familienleben – Liebevoll Grenzen setzen – Der christliche Familienrat. „Die Vorträge waren so ermutigend und hilfreich. Wir möchten mit unseren Kindern einen Familienrat beginnen“, teilten uns Eltern mit. Andere Eltern kamen mit ihren Fragen und wir hörten dankbar mit welch großem Vertrauen sie ihre Erfahrungen schilderten. Unser Herr Jesus war in diesen Gesprächen gegenwärtig. Er half uns einander zu verstehen und schenkte in mancher Not neue, mut machende Erkenntnisse. 

Unsere kommenden Dienste und Aktivitäten:

13. – 15. September 2019 – Seminarwochenende in Bonn
Viele gläubige Eltern sorgen sich sehr, wenn sie erkennen müssen, dass manche Jugendliche sich vom Glauben abwenden. Im Alter zwischen 13 und 21 Jahren ist der Glaube unserer Kinder am meisten angefochten.
Jugendliche, die den Glauben an Gott verwerfen, tun dies aus bestimmten Gründen. Wenn wir um diese wissen, können wir Angefochtenen besser helfen. Wir können damit auch das Risiko vermindern, dass unsere Kinder sich vom Glauben abwenden.

Freitagabend              Gottes Weg in glückliche Beziehungen (Jugendstunde)
Samstagvormittag      – Brennpunkt Familie
Samstagnachmittag   – Brennpunkt Gemeinde
                                    – Was ist richtig – Schöpfung oder Evolution
Sonntagvormittag       – Wird der Glaube nicht mein Leben einengen?
                 Aus der Reihe – Anfechtungen erkennen und überwinden

Wir beten darum, dass der Herr durch sein Wort die Liebe zu seiner Gemeinde stärkt. Wir beten um Weisheit für uns in allen Gesprächen mit Geschwistern der Gemeinde und Gästen.

28. – 29. September 2019 – Seminarwochenende in Grafing
„Manchmal könnte ich dich auf den Mond wünschen! – Und möchte doch am liebsten mitfliegen.“ (Schäferling) Beziehungskonflikte können unser Denken lähmen, das Sprechen erschweren und das Herz zerreißen.
Hintergründe von Beziehungskonflikten sind oft unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen, konkurrierendes Vergleichen, sowie verschiedene Meinungen in Fragen des Geschmacks. Kontroversen zwischen Menschen, die miteinander leben, sind kaum zu vermeiden. Aber warum eskalieren solche Konflikte oft und sind so schwer zu lösen?

Samstagnachmittag    – Beziehungskonflikte lösen in Ehe und Familie
             – Beziehungskonflikte lösen in Beruf, Freundschaft und Gemeinde
Sonntagvormittag       – Vergebung in Herzensbeziehungen (Gottesdienst)

Wir beten, dass diese Vorträge eine praktische Hilfe für ein gesegnetes Miteinander werden. Wir beten, dass wir über viele praktische Fragen sehr konkret miteinander reden kön­nen und das Wochenende für Familien und Gemeinde ein bleibender Segen wird.

6. Oktober 2019 – Gottesdienst – in Planung

11. – 13. Oktober 2019 – Georg Ackermann kommt
Georg hat uns geholfen unsere Website zu erstellen und er hilft uns auch seit Jahren mit unseren Computern zurecht zu kommen. Auf diesem Gebiet gibt es ständig Veränderungen und darum oft etwas zu tun. Wir sind dankbar für seine Hilfe und wir freuen uns sehr auf die Gemeinschaft mit ihm an diesem Wochenende.

18. – 20. Oktober 2019 – KFG Konferenz in Rehe
Wir sind dankbar, dass wir in diesem Jahr bei dieser Konferenz dabei sein können. Wir freuen uns auf die Vorträge von Kevin Matthia und Andreas Fett. Sie haben viel Erfahrung in der christlichen Jugend-arbeit und werden uns sicher reichlich daran teilhaben lassen.
Wir freuen uns auch auf Begegnungen und Gespräche mit Geschwistern, die wie wir, den jungen Menschen in der Gemeinde Jesu dienen möchten. Wir beten um eine bewahrte Fahrt und gesegnete Begegnungen.

29. 10. – 02. 11. 2019 – Enkelwoche in Meinersen
Wir freuen uns auf diese Tage und sind gespannt auf die gemeinsamen Stunden mit unseren vier Enkeln. Die Eltern Irina und Falk sind während dieser Zeit auf Dienstreise in England. Wir beten für harmonische, interessante Tage. Wir beten um Führung, Bewahrung und Segen durch unseren treuen Herrn.

3. November 2019 – Predigt in Neckarsulm
Wir beten, dass der Gottesdienst die Geschwister unserer Gemeinde und auch die Gäste in ihrem persönlichen Glauben stärkt und motiviert.

Ihr Lieben, wir freuen uns auf den Herbst, auf milde Tage bei der Gartenarbeit und auf viele wunder-bare Begegnungen in der Familie und in christlichen Gemeinden. Wenn Ihr in diesem Herbst etwas Besonderes vorhabt, dann würden wir gerne dafür beten?

Mathias wollte schon länger in der Bücherstube in Amorbach mitarbeiten. Im vergangenen Sommer hat er nun damit begonnen. Er hat dabei festgestellt, dass er manches lernen muss, damit ein richtiger Buchverkäufer aus ihm wird. Aber der Dienst macht ihm Freude und besonders genießt er es in guten, christlichen Büchern zu schmökern.

Wir möchten gerne weiter darauf hinweisen, dass wir um Geschwister beten, die uns in der Vereinsarbeit unterstützen. Wer sich vorstellen kann, auf diese Weise zu helfen, darf uns gerne ansprechen.

Wir danken Euch ganz herzlich für Euer Gebet. Wir wissen aus Gottes Wort, dass unser Herr Jesus jedes Gebet hört und darauf antwortet.

Wir bitten unseren Herrn Jesus, dass er Euch und Eure Lieben führt, bewahrt und segnet.

Mit lieben Grüßen Lore + Mathias